Neuer Grill im Altbohl

  • Bildquelle: Stadtverwaltung Radolfzell

  • Bürgerstiftung spendet 3.000 Euro für Grill im Altbohl.

    Mit einer Spende der Bürgerstiftung Radolfzell in Höhe von 3.000 Euro konnte die bestehende Feuerstelle im Altbohl durch einen neuen Grill ersetzt werden. Mit der Zuwendung werden die Kosten für die Anschaffung und Befestigung des Grills gedeckt. Der neue Grill bereichert den öffentlichen Platz, auf dem vor zwei Wochen zudem eine neue Jugendhütte errichtet wurde. Der Unterstand ist einer von zwei neuen Angeboten für Jugendliche im öffentlichen Raum.

    „Es war ein glücklicher Zufall, dass wir so ein schönes, langlebiges Projekt unterstützen können. Ein Anruf zur richtigen Zeit in der Abteilung Kinder und Jugend, die gerade die Umsetzung der neuen Jugendbereiche plante, führte zum Ziel. Mit unserer Spende leisten wir einen Beitrag für mehr Aufenthaltsqualität der jungen Menschen in Radolfzell“, begrüßt Manfred C. Noppel, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung, den Einsatz des Geldes. Im Rahmen einer symbolischen Scheckübergabe bedankte sich Oberbürgermeister Martin Staab bei den Vertretern der Bürgerstiftung: „Die Realisierung der Jugendhütten zeigt, wie wertvoll die Beteiligung eines jeden für eine funktionierende Gesellschaft ist. Die Jugendlichen haben den Prozess angestoßen, die Stadt hat finanzielle Mittel und ihr Know-how bei Planung und Umsetzung eingebracht, Eltern und freiwillige Helfer haben beim Aufbau kräftig angepackt und die Spende von Bürgern für Bürger ermöglicht einen neuen Grill.“

    Bildunterschrift: Jugendgemeinderat Leon Löchle nahm den symbolischen Scheck stellvertretend für die jungen Menschen in Radolfzell von Manfred C. Noppel (Vorstandsvorsitzender Bürgerstiftung) entgegen. Von links nach rechts: Oberbürgermeister Martin Staab, Eva-Maria Beller (Abteilung Kinder und Jugend), Herbert Bruttel und Michael Vögele (beide Stiftungsrat). 

    Quelle: Stadt Radolfzell: Pressestelle/Nicole Stadach 29.02.2020